Liebe Mitglieder,
ab sofort finden Sie alle inhaltlichen Beiträge auf unserem Mitgliederportal www.vek-sh.info.

Bitte legen Sie sich dort ein eigenes Benutzerkonto an, um auf die Inhalte zugreifen zu können.

Trennstrich
Fortbildungsprogramm Trennstrich
KiTa-Forum
Trennstrich
Bilderstraße zu 70 Jahren VEK

Es gibt ihn seit 70 Jahren - und das feierte der Verband Evangelischer Kindertages- einrichtungen e.V. (VEK) mit einem festlichen Gottesdienst und anschließendem Empfang in der Christkirche in Rendsburg.
zur Bilderstraße

alle Bilderstraßen sehen

Trennstrich
Suche


Willkommen auf der Homepage des Verbandes Evangelischer Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein!
Beginn Aktuelles

Aktuelles

Fachverband warnt vor zu früher Öffnung der Kitas:

„Die sich zuspitzende Lage in der Kita-Notbetreuung darf nicht auf Kosten der Leitungs- und Fachkräfte gehen.“ Ein gemeinsames Positionspapier des Diakonisches Werkes Schleswig-Holstein (DW) und des Verbandes Evangelischer Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein e.V. (VEK).
mehr lesen

#WirSindDa - Fachkräfte stellen ihre eigene Perspektive dar - Machen Sie mit!


mehr lesen

alle Infos aus dem Kitabereich sehen

Von Gott reden im Arbeitsalltag
mehr lesen

Pädagogik der Vielfalt
mehr lesen

Online-Veranstaltung: "Ich kann Dir zeigen, wie das geht"
mehr lesen

alle Fortbildungen sehen
Beginn Aktuelles

 

alle Veranstaltungen sehen
VEK-Jahresbericht 2019/2020


mehr lesen (PDF-Datei)

Als Mann in der Kita – Wie ist das so?

Der Verband Evangelischer Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein e.V. (VEK) und das Männerforum der Nordkirche gründen einen Arbeitskreis für Männer, die in Evangelischen Kitas in Schleswig-Holstein arbeiten.
mehr lesen (PDF-Datei)

Kita-Apps sind weiter auf dem Vormarsch

Immer mehr Kindertagesstätten nutzen Kita-Apps zur digitalen Kommunikation im Team und mit den Eltern. Eine neue Handreichung des Verbandes Evangelischer Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein e.V. (VEK) gibt jetzt einen Überblick darüber, wie die Einführung einer solchen App gelingen kann, während der Digitalisierungsschub weiter voranschreitet.
mehr lesen (PDF-Datei)

alle Pressemitteilungen sehen