KITA 02 M (G) 2017

Der positive Blick - Beobachten und Dokumentieren in der Krippe

Eine Fortbildungsreihe zur Arbeit mit Kindern von null bis drei Jahren

Termin:

15.11.2017, 9.30–16.30 Uhr

Inhalte:

Die Beobachtung und Dokumentation kindlicher Entwicklungs- und Lernprozesse gehört zum professionellen Handeln dazu. Gerade bei Kindern von null bis drei Jahren ist das aufmerksame Wahrnehmen von zentraler Bedeutung, um die Aktivitäten, Interessen und Bedürfnisse des Kindes zu verstehen und zu beantworten. Dies setzt eine fragende forschende Grundhaltung voraus, die zur Intensivierung der Beziehung zum Kind beiträgt. Im Rahmen der Fortbildung werden geeignete Beobachtungsverfahren für die pädagogische Arbeit mit Kleinstkindern vorgestellt und diskutiert. Ein Schwerpunkt wird die prozessorientierte Beobachtung und Dokumentation in Form von Portfolios, „Ich“-Büchern, Bildungsbüchern und Lerngeschichten sein.

Themen sind:

• Grundsätze für eine professionelle wahrnehmende und wertschätzende Beobachtung und Dokumentation

• Vorstellung verschiedener Verfahren und praktische Übungen

Zielgruppe:
Pädagogische Mitarbeitende aus evangelischen Kindertageseinrichtungen

Leitung:
Meike Röckendorf, Referentin für Fortbildung und Inklusion, Fachberaterin, VEK

Tagungsort:
Evangelisches Kitaforum, Lise-Meitner-Str. 6–8, 24768 Rendsburg

Kosten:
ab 18 Teilnehmende: 89 EUR | ab 15 Teilnehmende: 102 EUR | ab 12 Teilnehmende: 121 EUR

Teilnehmende aus mitgliedschaftsähnlichen und anderen Einrichtungen zahlen einen höheren Teilnahmebeitrag (auf Anfrage)

Anmeldung:
bis 18.10.2017

Koordination:
Maren Wulff; VEK; Tel.: 04331 / 593-171; vek-rendsburg@diakonie-sh.de




nach oben zurück