KITA 02 B (P)

Pikler Pädagogik – Ein pädagogischer Ansatz für die Krippe

Eine Fortbildungsreihe zur Arbeit mit Kindern unter drei Jahren

Termin:

07.02.2018; 9:30-16:30 Uhr

Inhalte:

Im Rahmen der Fortbildung werden wir die Pikler- Pädagogik, benannt nach der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler (1902-1984), kennen lernen. Die Pikler- Pädagogik eignet sich insbesondere für die pädagogische Arbeit mit Kindern im Alter von null bis drei Jahren.

 

Wir werden uns intensiv und praxisorientiert mit den 4 Prinzipien der Pikler- Pädagogik beschäftigen.

• Vertraute Beziehung zwischen Erwachsenem und Kind/achtsame Begleitung (vgl. Eigeninitiative des Kindes)

• Autonome Bewegungsentwicklung des Kindes vom Liegen bis zum Gehen (vgl. Eigeninitiative des Kindes)

 

• Freie Bewegung/Freies Spiel (vgl. Eigeninitiative des Kindes)

 

• Vorbereitete Umgebung (vgl. Aufgabe des Erwachsenen)

 

Was heißt das und wie kann dies im Alltag funktionieren? Diese beiden Fragen werden uns durch den Tag begleiten.

 

 

Zielgruppe:
Pädagogische Mitarbeitende aus evangelischen Kindertageseinrichtungen

Leitung:
Peter Fuchs, Dozent der Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft e.V.

Tagungsort:
Evangelisches Kitaforum, Lise-Meitner-Str. 6–8, 24768 Rendsburg

Kosten:
104 Euro

Teilnehmende aus mitgliedschaftsähnlichen und anderen Einrichtungen zahlen einen höheren Teilnahmebeitrag (auf Anfrage)

Anmeldung:
bis 03.01.2018

Teilnehmeranzahl:
16

Koordination:
Maren Wulff; VEK; Tel.: 0 43 31 / 593 - 171; vek-rendsburg@diakonie-sh.de




nach oben zurück